Stadt unterstützt Michaelwerk Kröpelin

Am kommenden Sonntag, den 30. Oktober, tritt Kühlungsborn - wie bereits berichtet - bei der Ospa-Städte-Challenge in der Stadthalle Rostock an.

Die mögliche Prämie in Höhe von 1.000 EURO möchte die Stadt Ostseebad Kühlungsborn an das Michaelwerk Kröpelin, eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung, spenden. Von der Prämie soll ein neuer Keramik-Brennofen angeschafft werden.

Als kleines Zeichen der Unterstützung übergab Bürgermeister Rüdiger Kozian heute im Beisein von Randy Lippmann (Ospa-Filialleiter Kühlungsborn) insgesamt 15 Eintrittskarten an Marina Strogies (Arbeitsbereichsleiterin des Michaelwerks Kröpelin). Die Freude war bei Frau Strogies und ihren drei Begleitern sehr groß. Nun wird im Michaelwerk fleißig trainiert, damit am Sonntag genügend Punkte für den Gewinn der Städte-Challenge erzielt werden können.

Neben den Karteninhabern aus dem Block Z ("Städte-Challenge-Block") sind auch alle anderen Karteninhaber aus Kühlungsborn eingeladen, um an der Challenge teilzunehmen und Punkte für Kühlungsborn zu erzielen. Neben dem Gewinn der Prämie in Höhe von 1.000 EURO kann die Siegerstadt ein Vorbereitungsspiel der Rostock Seawolves in seine Stadt holen.

Wir freuen uns auf viele treffsichere Teilnehmer!

 

Zurück

Aktuelles 2022


Stadtbibliothek wieder geöffnet

Städte-Challenge angenommen

Jahreskurkarten / Strandkarten