Pressemitteilung zur geplanten Vergabe der Strandbereiche zur Strandkorbvermietung in Kühlungsborn

Die Stadt Ostseebad Kühlungsborn vergibt im Rahmen der Strandbewirtschaftung die Strandkorbvermietung ab 01.04.2023 an diversen Strandabschnitten in Kühlungsborn neu.

Es ist vorgesehen, für 14 Strandabschnitte Nutzungsverträge abzuschließen, die die Vermietung von insgesamt 1.621 gewerblichen Strandkörben, die Zuständigkeit für die private Strandkorbaufstellung (insgesamt 200), die Kontrolle und Einziehung der Kurabgabe, die Strandversorgung sowie die Sicherstellung von Ordnung und Sauberkeit in dem jeweiligen Strandabschnitt regeln.

Die Strandabschnitte sind in der Gemarkung Ostseebad Kühlungsborn gelegen und erstrecken sich im Osten ab dem Bootshafen (Strandaufgang 3) bis zum Rieden (Strandaufgang 28) im Westen der Stadt. Die ausgeschriebenen Bereiche unterscheiden sich sowohl in der Größe der Stellfläche für die Strandkorbaufstellung als auch in der jeweiligen Anzahl der gewerblichen Strandkörbe (zwischen 30 und 196 Strandkörbe).

Die Vergabe der Strandbereiche zur gewerblichen Strandkorbvermietung soll im Wettbewerb und wenn möglich kleinteilig an unterschiedliche Interessenten erfolgen. Es ist die Abgabe eines Angebotes für einen oder mehrere Strandbereiche möglich.

Die im Zuge der Bewerbung erforderlichen Unterlagen werden durch die Stadt Ostseebad Kühlungsborn ab dem 01.11.2022 zur Verfügung gestellt.

Die Unterlagen können über die Internetseite www.stadt-kuehlungsborn.de heruntergeladen oder alternativ zu den Öffnungszeiten im Rathaus Kühlungsborn abgeholt werden.

Die Angebotsfrist endet am 30.11.2022 um 12.00 Uhr.

Der Abschluss der Nutzungsverträge soll bis zum 30.12.2022 erfolgen.

 

Zurück

Aktuelles 2022


Stadtbibliothek wieder geöffnet

Städte-Challenge angenommen

Jahreskurkarten / Strandkarten